Mo+Di: 8-14 Uhr | Mi: 8-19 Uhr | Do: 8-18 Uhr | Fr: 8-13 Uhr

Aktuelles aus der Ordinations­­­gemeinschaft Carneri

 

Wussten Sie, dass...

… jährlich ca 380.000 Österreicher an der "Echten Grippe" erkranken?

… ca. 4.500 davon stationär behandelt werden?

… während der letzten Jahre zwischen 1300 und 4400 Österreicher an der Folgen der Grippe verstorben sind?

... vor ungefähr 100 Jahren durch die "Spanische Grippe" viele Millionen Menschen an Influenza verstorben sind?

... die Grippeschutzimpfung die einzige wirksame prophylaktische Maßnahme zum Schutz vor der Erkrankung ist?

... es bis zur vollständigen Ausbildung des Impfschutzes nach der Impfung 2 Wochen dauert?

... die Durchimpfungsrate in Österreich mit 5-8% europaweit die niedrigste ist?

 

Die beste Möglichkeit, sich zu schützen, bietet die Grippeschutzimpfung!

Wir raten Ihnen, die Möglichkeit der Grippeschutzimpfung wahrzunehmen. Ein bestehender grippaler Infekt mit Halsschmerzen oder Husten stellt keine Kontraindikation für die Impfung dar.

Impfstoffe haben wir in unserer Ordination vorrätig, kommen Sie einfach vorbei und lassen Sie sich impfen!

 

Informationen zur Grippe

Die Grippe wird nach ihren Verursachern, den Influenzaviren auch Influenza genannt. Sie tritt gehäuft im Winter und im Frühling auf. Die Ansteckung von Mensch zu Mensch erfolgt hauptsächlich über Tröpfcheninfektion, das heißt durch Husten oder Niesen. Die Erreger werden freigesetzt und hauptsächlich über die Nase und dem Rachen aufgenommen. 30 Prozent der Influenza infizierten Personen zeigen zwar keine Symptome, übertragen die Viren aber trotzdem. Die Inkubationszeit (Zeitraum zwischen Infektion uns Ausbruch der Erkrankung) beträgt 2 - 4 Tage.

Als Risikogruppen gelten

  • Kinder
  • Personen über 50 Jahre
  • Raucher
  • Menschen, die an Herz-, oder Lungenerkrankungen, z.B.: COPD leiden
  • Menschen, die an Stoffwechselerkrankungen, z.B. Diabetes mellitus leiden
  • Immungeschwächte
  • Schwangere

Symptome der Influenza

Durch die kurze Inkubationszeit treten folgende Symptome schlagartig ein. Das plötzliche Auftreten der Symptome innerhalb weniger Stunden ist charakteristisch für die saisonale Grippe.

  • Plötzlich auftretendes hohes Fieber bis 40 Grad Celsius
  • Kopfschmerzen
  • Muskel-, und Gliederschmerzen
  • Trockener Husten
  • Abgeschlagenheit

Krankheitsverlauf und Dauer

Das hohe Fieber bei einer Grippe kommt durch die Immunabwehr zustande, welche die Krankheitserreger bekämpft. Nach einer Woche klingen die hohe Temperatur und die anderen Symptome ab. Allerdings fühlt man sich noch Wochen lang schwach. Experten raten zu einer Erholungszeit von zwei bis drei Wochen, nachdem die Grippe überstanden ist. Abgesehen davon kann eine körperliche Überanstrengung während der Infektion zu gefährlichen Herzmuskelentzündungen führen.

Gerne beraten wir Sie in unserer Ordination über komplementär-medizinische Maßnahmen (z.B. homöopathische Infusionen), um die Rekonvaleszenz abzukürzen.

 

Back to top